Info-Stand am Hauptplatz, Wochen gegen Rassismus

Aktionsbündnis „Wochen gegen Rassismus“

Anläßlich der bundesweiten Aktionswochen „Gegen Rassismus“, koordiniert von der Stiftung für die Wochen gegen Rassismus, führt ein Aktionsbündnis aus vielen Gruppierungen in Pfaffenhofen Veranstaltungen in der Zeit vom 11. bis 24. März 2019 zu dieser Thematik durch. Die Koordination aller Aktivitäten übernimmt dabei die Stadt Pfaffenhofen. Eine Übersicht bietet der Flyer, der hier als PDF-DAtei heruntergeladen werden kann (Programmflyer-WgR-2019, Dateigröße ca. 5 MB).

Unsere Gruppe beteiligt sich an dieser Aktion, da die Grundlage aller Aktivitäten von Amnesty International die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ ist (verkündet durch die UNO 1948). Auch das „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“ basiert darauf.

Beiden ist die Aussage zur Menschenwürde und zum Diskriminierungsverbot in den jeweiligen Artikeln gemeinsam.

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.“ (Artikel 1)

„Jeder hat Anspruch auf alle in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Anschauung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem Stand.“ (Artikel 2, Absatz 1)

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ (Artikel 1, Absatz 1).

„Niemand darf wegen seines Geschlechts, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“ (Artikel 3, Absatz 3).